Tag der offenen Tür im Aerospace Lab

Unser Jugendforschungszentrum AEROSPACE LAB feiert seinen ersten Geburtstag. Wir laden deshalb alle Interessierten, Sponsoren, Eltern und natürlich alle Aktiven und SchülerInnen die im vergangenen Jahr dazu beigetragen haben, das AEROSPACE LAB erfolgreich zu starten, sehr herzlich zu unserem TAG DER OFFENEN TÜR am 21. Oktober von 15 Uhr bis 19 Uhr zu uns in die Benzstrasse 28, 1. OG ein.
Wir wollen zeigen, wie sich unser AEROSPACE LAB entwickelt hat, welche Projekte angeboten werden und einen Ausblick auf das kommende Jahr geben.
WIR FREUEN UNS AUF IHR KOMMEN!
Näheres unter Veranstaltungen.

Neue Projektangebote für Schüler

Ab sofort könnt ihr euch zu den neuen Projektangeboten für Grundschüler und zu den Kernprojekten anmelden.

Für die Grundschüler sind weiterhin die erfolgreichen Grundschulprojekte „Luft und Wasser“ und „Gleiten und fliegen“ im Programm. Bitte meldet euch direkt über das Programmheft eurer Schule zu den Projekten an.

Bei den Kernprojekten gibt es in diesem Schuljahr auch neue, sehr interessante Projektangebote, wie z.B.  „Robotik I“, „Robotik II“, „Laborführerschein“, „Fluggerät mit IR-Kamera“ und „Fliege mit der Sonne“.
Zur Anmeldung gelangt ihr direkt über das jeweilige Projektangebot unter dem Navigationspunkt „Kernprojekte“.

Zur Verstärkung der studentischen Betreuer suchen wir für das Schuljahr 2011/2012 weitere interessierte Studenten. Bitte melden Sie sich über unser Kontaktformular, damit wir Ihnen weitere Informationen zur Betreuerarbeit zur Verfügung stellen können.

Windkanal-Projekttage an der Uni Stuttgart

Windkanal–Projekttag für Herrenberger Schüler am Institut für Aero- und Gasdynamik (IAG) der Universität Stuttgart.

Je 10 Schülerinnen und Schüler der beiden Herrenberger Gymnasien wurden am 18. Juli 2011 zu anspruchsvollen Experimenten der Strömungslehre am Campus in Stuttgart-Vaihingen eingeladen. Der Tag begann mit einer Einführungsvorlesung durch den Institutsleiter Prof. Dr. Ing. Ewald Krämer. Danach führten Studenten und Doktoranden die Schüler in kleinen Gruppen durch die 4 Experimente:  Untersuchung der Umströmung eines Tragflügels, Messung einer Profilpolare im Windkanal, Widerstandsmessung von Prinzipkörpern, Visualisierung von Strömungen im Wasserkanal. Zur Mittagspause lud das Aerospace Lab in die Mensa ein. Danach durfte jeder Teilnehmer seine Standfestigkeit im großen Windkanal erproben. Die SchülerInnen bewerteten den Tag mit Bestnoten, nicht nur wegen der Experimente sondern auch wegen der Erfahrungen zum Studium an der Universität und der Kontakte zu den Studenten.

(mehr …)